05 Welches Operationsverfahren ist für mich das richtige?

Grundlage der Behandlung ist die Lösung und Druckentlastung („Neurolyse“) des Nerven. Dies kann offen oder endoskopisch („minimalinvasiv“) erfolgen.

Bei der offenen Methode erfolgt diese offen über einen Schnitt am Ellenbogen unter Sicht des Auges.

Bei der endoskopischen Methode wird über einen kleineren Schnitt unter Sicht durch eine Optik operiert. Beide Verfahren unterscheiden sich nicht grundsätzlich – in beiden Fällen wird eine Druckentlastung herbeigeführt.

Die Entscheidung, ob offen oder endoskopisch operiert wird hängt nicht zuletzt von der individuellen Erfahrung des Operateurs für eines der Verfahren ab – beide sind gleichermaßen geeignet, eine ausreichende Druckentlastung herbeizuführen.

Ist der Nervenkanal verändert oder stellt man während des Eingriffs fest, es unter Bewegung zu einem „Herausspringen“ („Luxation“) des Nerven aus dem Kanal, so ist eine alleinige Öffnung des Kanals nicht ausreichend. Notwendig ist hier eine Verlagerung des Nerven aus dem Kanal auf die Beugeseite des Ellenbogens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*