Nerven

Nerven und ihre Erkrankungen und Verletzungen

Nervenfasern übermitteln Informationen aus dem Körper zum Gehirn oder vom Gehirn zum Körper Jeder Nerv besteht aus vielen Tausend einzelnen Fasern und verszweigt sich auf dem Weg in einzelne Äste, die jeweils für bestimmte Körperregionen und -funktionen zuständig sind.

So genannte „sensible“ Nervenfasern vermitteln Gefühl, Schmerz, Temperatur und Lageempfinden. „Motorische“ Nervenfasern steuern die Muskulatur. Jeder Nerv enthält sowohl sensible als auch motorische Fasern in unterschiedlicher Verteilung.

Die einzelnen Nervenfasern („Axone“) sind in Bündeln („Faszikel“) von vielen Tausend solcher Einzelfasern angeordnet. Ein Nerv besteht aus einer unterschiedlichen Anzahl solcher Faserbündel und enthält sowohl motorische als auch sensible Fasern. Jeder Nerv ist für die Sensibilität eines bestimmten Körperareals und/oder bestimmte Muskeln zuständig.

Bei einer Schädigung eines Nerven kommt es zu einem Ausfall des Gefühls, der Schmerzwahrnehmung und des Temperatur- und Lageempfindens in dem von diesem versorgten Körperareal und/oder zu einer Lähmung der von diesem Nerven versorgten Muskeln.

Die Funktion eines Nerven kann durch eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen und auch durch mechanische Schädigung gestört sein. Zu den häufigsten Erkrankungen gehört die so genannte Polyneuropathie. Mechanische Schädigungen können durch Druck auf den Nerven entstehen. Häufige Ursachen einer Druckschädigung sind das Karpaltunnelsyndrom oder auch ein Bandscheibenschaden.

Die Symptome einer Nervenschädigung sind abhängig von deren Ausprägung und Schweregrad. Man unterscheidet Reizerscheinungen und Nervenausfälle.  Zu den Reizerscheinungen gehören „Kribbeln“ und „einschießende“ Schmerzen.  Wird ein Nerv durchtrennt, resultierten ein Taubheitsgefühl oder eine Lähmung versorgter Muskeln.

Die Behandlung richtet sich nach der Art der vorliegenden Schädigung. Viele Nervenerkrankungen wie die Formen der Polyneuropathie sind einer direkten Behandlung nur wenig zugänglich. Bei mechanischer Schädigung durch direkten Druck auf den Nerven kann eine operative Korrektur den Nerven entlasten. Bei einer Nervendurchtrennung ist eine partielle Regeneration möglich, wenn die Nervenenden bei der Heilung durch eine Naht einander gegenübergestellte werden.

Die Prognose einer Nervenschädigungist sehr von der zugrunde liegenden Ursache, der Erkrankungsdauer und auch von individuellen Faktoren wie dem Alter abhängig.