06 Wie dringlich ist der Eingriff?

Es hängt von der Ausprägung der Symptome ab.

Besteht bereits eine permanente Gefühlsminderung an den Fingern, mindert eine zeitnahe Operation das Risiko der Entstehung bleibender Schäden. Bestehen nur gelegentliche Erscheinungen und ist das Gefühl zwischenzeitlich vollständig normalisiert, kann man sich mehr Zeit lassen. Einen zusätzlichen Hinweis auf die Dringlichkeit gibt das Ergebnis der neurologischen Untersuchung.

Ausgesprochen dinglich ist der Eingriff dann, wenn ein schweres Karpaltunnelsyndrom unmittelbar als Folge einer Verletzung wie etwa eines Knochenbruchs eingetreten ist.