03 Kann man konservativ, ohne Operation behandeln?

Man kann erst bei der Wundersorgung erkannen, welcher Art die Nervenschädigung ist.

Ist der Nerv nur gequetscht, kann es sich „von selbst“ wieder erholen. Ist er teildurchtrennt kann eien partielle Erholung eintreten. Bei eien vollständigen Durchtrennung ist eine Erholung spontan nicht möglich.

Die Verdachtsdiagnose auf das Vorliegen einer Nervendurchtrennung muss daher vor der Wundversorgung gestellt werden. Bei dieser sollen dann die organisatorischen und personellen Vorausstezungen zu einer Nervennaht gegeben sein.

Eine konservative Behandlung durch einfaches Zuwarten kann zumindest teilweise vermeidbare irreparable Schäden zur Folge haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*