03 Welche Untersuchungen sind notwendig, damit die Diagnose gestellt werden kann?

Die Verdachtsdiagnose gibt sich aus dem Befund des einfachen Röntgenbildes. Eine Kernspintomografie (MRT) oder eine Computertomografie (CT) ergeben zusätzliche Informatioenen besonders hinsichtlich dessen Ausdehnung.

Eine sichere Diagnose eines Tumors ist nur durch eine feingewebliche Untersuchung zu stellen. Im Falle eines Enchondroms erfolgt diese mit dem bei einer operativen Entfernung entnommenem Material.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*