10 Wie ist die Nachbehandlung?

Die Heilungsdauer ist nach einer Pseudarthrosenoperation mit Knochentransplantation länger als nach der Operation eines frischen Kahnbeinbruchs. Faktoren, die deren Länge beeinflussen sind die Art und Lage der vorliegenden Pseudarthrose und auch das verwendete Operationsverfahren. Konnte eine Schraube eingesetzt werden, ist tendenziell eine frühere Freigabe zur Bewegung möglich.

Im Verlauf wird die Heilung mehrfach im Röntgenbild kontrolliert. Erst nach knöcherner Ausheilung kann das Handgelenk bewegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*