2. März 2024

07 Was kann passieren, wenn nicht operiert wird?

Eine eventuell bestehende Fehlstellung bleibt dann bestehen. Ist diese erheblich, können Greifstörungen verbleiben.  Besonders gilt dies für eine Verdrehung im Bruch: Hier schlagen die Finger bei der Beugung übereinander.

Wird bei einem Gelenkbruch die Gelenkfläche nicht perfekt wiederhergestellt, kommt es in den folgenden Jahren allmählich zur Arthrose, d.h. zum Knorpelverschleiß mit Bewegungsschmerzen.

Es hängt immer von der Art und dem Ausmaß der Fehlstellung ab.