Kahnbein

kahnbein_07Das Handgelenk besteht aus Elle, Speiche und zwei aufeinander folgenden Reihen von Handwurzelknochen.

Das Kahnbein (“Os scaphoideum“) befindet sich an der Daumenseite der Handwurzel und verbindet beide Handwurzelreihen miteinander. Seine Oberfläche ist größtenteils von Gelenkknorpel überzogen. Ernährende Blutgefäße können nur an einigen Stellen zum Knochen gelangen.

Das Kahnbein ist mit kräftigen Bändern mit den benachbarten Handwurzelknochen verbunden.

Bei der Bewegung des Handgelenks gewährleistet die Form des Kahnbeins den Abstand der übrigen Handwurzelknochen voneinander. Jede verletzungsbedingte Form- oder Lageänderung des Kahnbeins bewirkt eine Fehlbelastung der Gelenkflächen des Handgelenks und führt allmählich zur Arthrose.