Ambulante Operationen in der Praxisklinik Hamburg

Nachdem bereits die Handsprechstunde aus dem Haupthaus des Diakonieklinikums in das Praxengebäude (Hohe Weide 17b, gegenüber dem Haupthaus) umgezogen ist werden seit dem 1.4. 2018  alle ambulanten handchirurgischen Operationen in der Praxisklinik Hamburg im 4. Stock des Praxengebäudes (Eingang von der Straßenseite, Hohe Weide 17c)  durchgeführt. Die selbständig geführte Praxisklinik bietet optimale räumliche Bedingungen, kurze Wege und nicht zuletzt ein äußerst kompetentes pflegerisches und Ärzteteam für die ambulante Versorgung. Fast alle handchirurgischen Eingriffe können dort ambulant durchgeführt werden, die Operation bei Karpaltunnelsyndrom und schnellendem Finger  auch die Versorgung von Knochenbrüchen und Dupuytren’scher Erkrankungen. Alle Betäubungsverfahren sind möglich, auch eine Vollnarkose, nach der Sie nach kurzer Zeit die Praxis wieder verlassen können. Die Nachversorgung erfolgt dann wie gewohnt in der Sprechstunde im ersten Stock. Wir freuen uns, Sie dort “abseits des großen Krankenhauses” jedoch mit gleichen medizinischen und hygienischen Standards versorgen zu können!